• KKC-Leuchtschrift.jpg
  • 16684305_1780095382243392_6776136983818411108_n.jpg

Chronik


Maschi Mau - Kattenbuer Helau

Seit 1952 ruft ganz Kattenstroth sein
Maschi-Mau  -  doch woher stammt dieser Ausruf?



Nun, der Ausruf Maschi Mau entstammt der „Masemattensprache“.
Die Masemattensprache wiederum ist ein Soziolekt, ein Jargon aus den sozialen Randgebieten des westfälischen Münster und bedeutet soviel wie „Höchste Anerkennung“.

Und im KKC findet sich immer Gelegenheit für einen Ausruf höchster Anerkennung  -  sei es in gut gelaunter Runde oder nach einem Auftritt während der Sitzung.....
 
    
Wiltmanns Festsäle

Seit der Jahrhundertwende besaß Gütersloh nur eine Gaststätte mit einem großen Festsaal.
Nach der Gründung des KKC wurde Wiltmanns Festsäle in Verbindung mit der Liebfrauengemeinde für das Karnevalsfest in ein Narrenhaus verwandelt.
1979 fand dort (aus "feuerpolizeilichen Gründen") die Abschiedsveranstaltung des KKC statt.
 
 

Stadthalle Gütersloh
Mit überwältigender Besucherzahl hielt der KKC ab 1980 Einzug in die "gute Stube" der Stadt Gütersloh.

Seit 1981 ist der Senioren-Nachmittag ebenfalls eine feste Einrichtung  in der Stadthalle


 

Seit 1984 ist der KKC Mitglied im Bund Westfälischer Karneval

 

 

 

Impressum

Inhaltlich verantwortlich

Kattenstrother Karnevals-Club e.V.
33332 Gütersloh

Sitzungspräsident
Jürgen Degner
33332 Gütersloh

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!